CBD - Was ist das eigentlich?

CBD - Was ist das eigentlich?

In unserem ersten Blogbeitrag zum Thema CBD wollten wir kurz und bündig die interessantesten Fakten über den Wirkstoff Cannabidiol darlegen. Im Folgenden erfährst Du was CBD ist und gegen was es hilft. 

Die Lesezeit beläuft sich auf 5-8 Minuten.

Vorgeschichte der Hanfpflanze

Die Hanfpflanze hat eine lange Geschichte. Es gehört zu den ältesten und wichtigsten Kulturpflanzen unserer Menschheit und wurde für medizinische Zwecke und Nahrungsmittel genutzt. In China wurde es schon vor über 2800 Jahren v. Chr. verwendet, um Seile zu drehen. Ebenfalls konnten Forscher nachweisen, dass schon vor ca. 1000 v. Chr. Textilien aus Hanf gewebt wurden. Bis zum 19 Jahrhundert war Hanf die am meist angebauteste Nutzpflanze weltweit. Auch schon früher war die unterschiedliche Einsatzfähigkeit der Pflanze wohl bekannt und wurde auch dazu verwendet, um den Heilungsprozess von verwundeten Kriegern zu fördern. Was viele Menschen heute zusätzlich nicht wissen, ist das die erste Bibel von Gutenberg auch auf Hanf gedruckt wurde. Das zeigt erneut, wie umfangreich dieser Rohstoff verwendet wurde.

Durch die Industralisierung erlitt die Hanfpflanze einen Niedergang und wurde im Textilbereich von Baumwolle verdrängt. Ebenfalls wurde Papier durch Holz hergestellt. Im Bereich der Pharmakologie wurden mehr und mehr synthetische Produkte entdeckt, die dazu beitrugen, das Hanf auch in diesem Bereich an Popularität verlor.

Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts gewann Hanf wieder an Bekanntheit. Da es heute als medizinische Pflanze bzw. als Substitut für die allgemeine Schulmedizin bei vielen Menschen verwendet wird, sprechen sich viele für die Pflanze aus mit hohem CBD oder THC Gehalt. Jedoch wird THC in unserer heutigen Rechtspolitik als illegale Substanz betrachtet und ist deswegen verboten zu konsumieren. CBD hingegen ist frei verkäuflich und ist in ganz verschiedenen Produkten zu finden. Nur im Bereich der medizinischen Behandlung gibt es einige Lockerungen, die es heute schon gestatten, Cannabis mit ärztlichem Rezept zu konsumieren. In den letzten Jahren gab es viele Diskussionen, ob Cannabis nicht allgemein als legal freigegeben werden sollte, da es mehrere Studien darüber gibt, die sich für eine Legalisierung aussprechen. Natürlich haben Pro und Contra Seiten berechtigte Argumente, jedoch sieht man in Ländern wie Kanada, den USA, den Niederlanden oder auch Portugal, dass eine Legalisierung einige Vorteile mit sich bringen kann. Was die Zukunft in Deutschland bringt ist abzuwarten.

Worüber wir von Malama jedoch sehr froh sind, ist das CBD schon heute frei verkauft werden darf und wir uns dementsprechend auf diesen Bereich spezialisiert haben, da wir von der Wirkung und den diversen Vorteilen überzeugt sind.

Was genau ist CBD?

Die Cannabispflanze enthält mehr als 120 verschiedene Verbindungen, welche unter dem Namen Cannabinoide bekannt sind. Diese können mit den Rezeptoren im Körper fungieren, was unterschiedliche Wirkungen in unserem Gehirn und Nervensystem auslöst. Die verschiedenen Cannbinoide in der Hanfpflanze machen ca. 40 % des Pflanzenextrakts aus. Viele Sorten werden heute noch darauf gezüchtet, dass der Großteil der Wirkstoffe aus THC besteht, jedoch gibt es auch mehrere Sorten, die ein hohes Maß an CBD enthalten. Diese werden hauptsächlich für den medizinischen Nutzen gebraucht. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Hierbei handelt es sich um ein nicht psychoaktives Phytocannabinoid, dass legal auf dem deutschen Markt erworben werden kann.

Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) wirkt CBD nicht berauschend auf den Körper. Ebenfalls macht es nicht abhängig, sondern weist viele potentiell gesundheitsfördernde Wirkungen auf.

CBD Öl Malama Essentials, Malama CBD Öl, CBD - Was ist das eigentlich?

Wie wirkt CBD?

Über die verschiedenen Cannabinoid-Rezeptoren im Körper, kann Cannabidiol interagieren. Dadurch kann es verschiedene positivie Wirkungen auf uns ausüben. Viele Konsumenten nutzen es primär für Alltagsbeschwerden, wie zum Beispiel Schmerzen und Entzündungen. Zusätzlich wird es oft verwendet, um einen ruhigeren Schlaf zu bekommen. Andere Probleme, die damit behoben werden können sind Nervosität oder Stress. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass CBD eine beruhigende Wirkung auf den Körper haben kann und somit zur Entspannung beiträgt.

Es gibt auch einige Erfahrungsberichte, die zeigen, dass CBD Produkte auch in ganz anderen Situationen helfen können. Einige Beispiele sind Alzheimer, Arthrose, Epilepsie, Hepatitis und sogar Krebs. Im letzteren Fall kann es dazu beitragen, dass Cannabidiol Zellen und ergut vor negativen Einfluss schützt. Unterschiedliche Untersuchungen an Zellen haben gezeigt, dass dadurch das Krebswachstum gehemmt werden kann.

Ebenfalls kann CBD entgegen THC wirken und dessen Wirkung lindern. Das bedeutet, dass beide Cannabinoide an den CB1-Rezeptor andocken und somit darum konkurrieren.

Macht CBD high?

Der Vorteil von Cannabidiol besteht darin, dass es keine psychoaktiven Wirkungen auf den Körper hat. Viele haben heute immer noch keine Ahnung zwischen dem Unterschied von CBD und THC. Jedoch muss hier strikt unterschieden werden, da beide grundlegend andersartige Wirkungsstoffe besitzen. Zwar kommt beides aus derselben Pflanze, jedoch macht der Wirkstoff THC eine Person „high“ und ist deswegen auch nach dem deutschen Gesetz eine illegale Substanz.

CBD Produkte wirken hier genau anders auf den Körper. Nur manche Artikel weisen einen minimalen Anteil an THC (< 0,2 %) auf, wie zum Beispiel im Fall von CBD Öl. Das stellt aber nach gesetzlichen Normen kein Problem dar und ist auf dem deutschen Markt legal und frei verkäuflich. Laut des deutschen Gesetzten wird CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft.

Warum CBD?

CBD kann eine gute Alternative zur klassischen Schulmedizin für viele Menschen darstellen. Es ist ein natürliches Produkt direkt aus der Natur ohne künstliche Zusatzstoffe. Man muss dazusagen, dass sich die Medizin zum heutigen Zeitpunkt noch nicht einig ist, in wie weit CBD bei verschiedenen Beschwerden hilft bzw. helfen kann, jedoch kommt das auch davon, dass es noch sehr wenige Studien darüber gibt. Trotzdem wollen wir diesen Punkt ebenfalls nennen, um so Transparent wie nur möglich informieren zu können.

Heute schon sind viele Menschen von der Wirkung von Cannabidiol überzeugt, was verschiedenste Erfahrungsberichte aus dem Internet zeigen. Jeder sollte sich selbst von CBD überzeugen und ein Bild über den Wirkstoff bekommen, um sich eine eigenständische Meinung zu bilden.

Uns von Malama ist es wichtig, dass wir so vielen Menschen wie nur möglich helfen können. 

Falls Du nun ein wenig neugierig auf CBD-Produkte geworden bist, lade ich dich ein, einen Blick auf unsere Öle zu werfen. Wir bieten vier verschiedene CBD-Öle an: Malama CBD Öl 5 %, Malama CBD Öl 10 %, Malama CBD Öl 15 %, Malama CBD Öl 20 %

Viele liebe Grüße,

Nick vom Team Malama


Neuerer Post