MĀLAMA FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du die am meisten gestellten Fragen und Antworten rund um das Thema CBD.

Solltest du hier etwas vermissen, dann melde dich gerne bei uns und wir werden zeitnah diese Sektion erweitern!

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist eine von über 120 aktiven chemischen Verbindungen (oder „Cannabinoiden“) in der Marihuana-Pflanze. Es ist normalerweise das zweithäufigste Cannabinoid nach THC.

Kommt CBD aus Marihuana oder Hanf? Und was ist der Unterschied?

Marihuana und Hanf sind zwei verschiedene Cannabissorten, die aus derselben Pflanzenart stammen (Cannabis sativa L). Im Allgemeinen ist CBD in beiden reichlich vorhanden.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass CBD normalerweise in den Samen und Stängeln von Marihuana vorkommt - nicht in den Blütenknospen (das ist der Teil, den Sie rauchen). Die Hanfpflanze ist eine völlig andere Hanfsorte, die durchgehend hohe Mengen an CBD (Stengel, Knospen usw.) und praktisch keine Spuren von THC enthält. Wenn eine Hanfpflanze mehr als 0,3% THC enthält, handelt es sich technisch gesehen um eine „Marihuana“ -Pflanze. Die meisten CBD-basierten Produkte stammen aus der Hanfindustrie.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und THC?

THC beeinflusst das Gehirn durch die Bindung an natürlich vorkommende CB-1-Rezeptoren im Zentralnervensystem. CBD ist ein anders geformtes Molekül, das an CB-2-Rezeptoren in Zellen und Körpergeweben außerhalb des Zentralnervensystems bindet.

Macht CBD high?

Nein, CBD macht nicht high. Es ist nicht berauschend. THC ist das Molekül, das sich an Rezeptoren in unserem Gehirn bindet und für die psychoaktiven Wirkungen von Marihuana verantwortlich ist.

Tatsächlich wirkt CBD dem Marihuana-High entgegen. Einige Forschungen zeigen, dass es möglich ist, die Bindung von THC-Molekülen an die Rezeptoren des Gehirns zu verhindern (daher wird es oft verwendet, um die "Paranoia" -Effekte von THC-Stämmen zu unterdrücken).

Wie nehme ich CBD ein?

Die meisten CBD-Produkte werden oral über Öltropfen eingenommen, die unter die Zunge (sublingual) getröpfelt und vor dem Verschlucken 60 Sekunden einwirken gelassen werden. Cremes und Salben sind ebenso wirksam wie das Rauchen von CBD-reichen Marihuana-Sorten.

Was ist CBD-Öl?

CBD-Öl ist ein flüssiger Cannabisextrakt, der praktisch reines CBD enthält. Es wird üblicherweise aus den Samen der Hanfpflanze (CBD Hanföl) und dem Stamm von Industriehanf hergestellt.

Wie funktioniert CBD?

CBD wirkt durch die Bindung an Cannabinoidrezeptoren im körpereigenen Endocannabinoidsystem. Diese Rezeptoren wurden in praktisch allen Zell- und Gewebetypen im menschlichen Körper gefunden (daher die scheinbar endlose Vielfalt an CBD-Anwendungen).

Ist CBD legal?

CBD gilt vor dem Gesetzesgeber als nicht-psychoaktiv und fällt somit nicht mehr unter das Betäubungsmittelgesetz.

Vielmehr wird das Cannabinoid fortan als Nahrungsergänzungsmittel angesehen. Mithilfe dieser Klassifizierung darf CBD Öl legal gekauft werden. Dies gilt auch für CBD, welches als Kosmetika verkauft wird.

Diese Klassifizierungen sind beim Kauf von CBD unbedingt zu beachten. Wird das Produkt nämlich als Heil- oder Arzneimittel mit dem Hinweis auf spezielle Wirkungen verkauft, ist dies als illegal einzustufen.

Zusätzlich gilt darauf zu achten, dass es vom Cannabis-Anbau und vom berauschen wirkenden THC abzugrenzen ist. In Deutschland ist es generell verboten, Cannabis anzubauen beziehungsweise konsumierbares THC daraus zu gewinnen. Weiter sind der Besitz und natürlich auch der Handel verboten (§29 Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln – Betäubungsmittelgesetz). Nur durch das Anraten eines praktizierenden Mediziners und einem entsprechenden Rezept ist der Konsum von THC-haltigen Produkten legal.

Da Cannabidiol allerdings ein Bestandteil der Cannabis-Pflanze ist, können alle CBD-Produkte Spuren von THC enthalten. Deshalb gilt in Deutschland, dass CBD Produkt nicht mehr als 0,2% THC enthalten darf.

Ist CBD natürlich?

Ja, CBD ist eine 100% natürlich vorkommende chemische Verbindung, die direkt aus der Cannabispflanze stammt. Es ist nicht synthetisch hergestellt.

Enthalten alle Marihuana Sorten CBD?

Nicht alle Marihuana-Sorten haben CBD in ihren Blütenknospen. Aber ja, jede Cannabispflanze (ob Marihuana oder Hanf) hat CBD im Stamm und in den Samen

Warum sind CBD Öle bzw. CBD Produkte so teuer?

Es ist einfach ein Pipettenfläschchen CBD Öl anzuschauen und zu denken, dass es sehr teuer ist. Jedoch gibt es einen plausiblen Grund, weswegen die Preise für CBD Produkte hoch sind. Der Prozess, der hinter der Herstellung von CBD liegt ist sehr arbeitsaufwendig. Zunächst müssen die Sämlinge gepflanzt werden und erst 4 Monate später erfolgt die Ernte. Im Nachhinein muss das CBD extrahiert, destilliert und in Flaschen abgefüllt werden.

Außerdem sind CBD Produkte noch nicht sehr weit verbreitet. Im Laufe der Zeit wird das Angebot immer größer und die Effizienz der Produktion gesteigert. Dadurch werden dann auch die Preise sinken.

Wie viel CBD Öl sollte ich zu mir nehmen?

Die Auswahl der Anfangsdosis fällt vielen Menschen schwer. Die Tatsache, dass Menschen CBD für die verschiedensten Situationen nutzen, bedeutet, dass es keine einheitliche Dosierung gibt, die jeder befolgen sollte. Außerdem müssen Einflussfaktoren wie Gewicht, Geschlecht und Alter berücksichtigt werden, insbesondere wenn auch weitere Medikamente eingenommen werden. Um also die ideale Dosierung für CBD zu finden, muss man in den Anfangswochen etwas experimentieren und die Dosierung an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Unser Tipp: Start slow and go slow!

Kann CBD meine körperliche Fitness steigern?

CBD scheint das wirksamste Cannabinoid bei der Behandlung von Schmerzen und Entzündungen zu sein, und beides sind sehr wichtige Faktore für Sportler. Viele Sportler sehen CBD als eine natürliche Alternative für rezeptfreie Schmerz- und Entzündungshemmende Medikamente. Sie geben an, dass CBD bei der Regeneration nach Verletzungen und Trainings geholfen habe.

Während längerer körperlicher Betätigung kann CBD also entzündungshemmende Eigenschaften vorweisen. Die Hauptvorteile liegen jedoch in der Verbesserung der Regenerationsphase. Bessere Regeneration bietet die Möglichkeit mehr trainieren zu können, und mehr Training bedeutet, man erreicht seine Ziele schneller.